Oups und seine Friedenswerkzeuge


Alle Menschen auf dieser Welt wünschen sich Frieden. 🙂 Gerade in Schulklassen, in denen es viel Streit gibt und die Gemeinschaft nicht so recht zur Ruhe kommen will, kann Oups wahre Wunder bewirken…

Mit seinen Geschichten vom Planeten des Herzens berührt er jedes Kind und öffnet die Herzen der Kinder, sodass sie wie von Zauberhand bereit sind, sich für das Wohl aller in der Klasse einzusetzen.

In kleinen Schritten können die Friedenswerkzeuge der “Herzensbildung mit Oups” eingeführt werden. Nach jeder Einheit wird ein weiteres Symbol im Arbeitsheft angemalt.

 

Hier zeige ich euch, wie ich den Kindern die Symbole nahebringe. Dazu setzen wir uns in den Kreis – am besten, wenn sich der konkrete Anlass ergibt – zB. nach einem Streit. Die Einzelbilder dazu findet ihr im Begleitheft.

Oups sagt Bitte!

Sobald OUPS merkt, dass er sich von jemandem geärgert fühlt, oder ihn jemand kränkt, bittet  er ihn, damit aufzuhören. Es hilft auch, wenn er dem anderen sagt: Bitte hör auf damit, das macht mich traurig. Oder: Das macht mich wütend, hör bitte auf. Versucht das mal. Bei OUPS funktioniert das immer. Wenn du merkst, dass du alleine nicht zurecht kommst, hole dir die Hilfe eines Erwachsenen.

 

Oups sagt Stopp!

Ihr wisst sicher alle, was eine Stopptafel im Straßenverkehr bedeutet, oder? Richtig, Stopp heißt stehenbleiben. Stopp sagt aber auch Oups, nämlich dann, wenn er  sich von jemandem angegriffen fühlt. Seine Hand wird dann zur Stopptafel und es gilt augenblicklich: Stopp!

 

Oups und sein Gartenzaun

Wenn Oups merkt, dass er Schutz braucht, denkt er an den unsichtbaren Gartenzaun rund um sein Herz. Er stellt sich vor, wie das Gartentor für ungebetene Gäste fest verschlossen bleibt. So kann ihm nichts zu nahe gehen. Wenn dich jemand ständig ärgern möchte oder du nicht in Streit verwickelt werden möchtest, kannst auch du dein Herz mit deinem unsichtbaren Gartenzaun schützen. Erinnere dich daran, dann bleibt das Tor für unfreundliche Gäste geschlossen.

 

Oups sagt Ich

Oft beobachtet Oups, dass Kinder sich furchtbar beschimpfen und beschuldigen. Das klingt dann etwa so:,, Du hast gesagt, dass…!”, ,,Nein, du bist immer so….!” Aber du, nein du und  du…! So geht das endlos. Deshalb hat Oups einen Rat für euch: Sagt lieber “Ich”. Wie das geht? Na zum Beispiel so:,, Ich werde immer ganz wütend, wenn du meine Stifte ausborgst, ohne zu fragen. Frag mich bitte in Zukunft vorher.” ,,Ich brauche mehr Platz zum Schreiben, kannst du mit deinen Sachen bitte ein wenig rüberrücken?” Fallen euch andere Beispiele ein?

 

Entschuldigung

Besonders wichtig ist, dass ihr euch entschuldigt, wenn ihr jemanden gekränkt habt oder zu jemandem nicht nett ward. Falls ihr etwas kaputtgemacht habt, könntet ihr auch fragen:  ,Wie kann ich das wieder gut machen?” Wenn ihr eine Versöhnung nicht ohne einen Erwachsenen schafft, holt euch aber bitte Hilfe.

Das Lied “Wir wissen wie man Frieden macht” lässt sich wunderbar szenisch darstellen und zeigt noch einmal, wie einfach es ist, Streit und Konflikte zu vermeiden.

Ihr findet es auf der CD “Herzenslieder mit Oups”.

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier gibt´s auch eine kleine Hörprobe

Ach – und noch etwas: Meine letzten Viertklässler zeigen euch in dem folgenden Video unsere Darbietung des Liedes hier auf youtube …

Hier könnt ihr ganz schnell und einfach die Noten downloaden…

 

Ich hoffe, es waren ein paar Anregungen für euch dabei!

P.S.  Ich freue mich über eure Rückmeldungen, Ideen und Erfahrungsberichte in den Kommentaren oder per e-mail unter m.stoeckler@werteart.com! 🙂

Es gibt noch keine Kommentare

Kommentieren