Geburtstag feiern mit Oups


Eine Geburtstagsfeier ohne Oups? Geht gar nicht! 🙂

Seit Oups in unserer Klasse ist, feiert er natürlich auch mit uns Geburtstag. Dabei entstand im Laufe der Zeit ein ganz wunderbares Ritual, bei dem nicht das Geschenk in der Schatzkiste sondern die herzerwärmenden Worte der Mitfeiernden im Mittelpunkt stehen.

Möchtest du heute mit mir Geburtstag feiern?

Zuerst wird natürlich der Kreis hübsch dekoriert…

Nach einigen von mir vorbereiteten Geburtstagskreisen übernahm ein Mädchen mit Begeisterung diese Tätigkeit und startete ihre Dekorationsarbeiten meist schon in der Jausenpause. Ich habe beobachtet, dass sich in fast jeder Klasse ein Kind mit der besonderen Leidenschaft zum Dekorieren und Verschönern meist irgendwie wie von selbst findet. 🙂

Zu unserem Geburtstagsritual gehörten in jedem Jahr  unsere Klassenkerze, Jahressteinchen, eine kleine Schatzkiste und natürlich Oups (und später auch Oupsinchen)!

Komplimente für das Geburtstagskind – die Geburtstagsdusche

Nach einem gesungenen Ständchen und einer begeisterten Geburtstagsrakete darf sich das Geburtstagskind in die Mitte des Kreises setzen und wird von den anderen Kindern mit Komplimenten, guten Wünschen und netten Worten verwöhnt. Im Laufe der Zeit entwickeln die Kindern eine beeindruckende Achtsamkeit und wählen immer öfter wirklich “Passendes” für  das jeweilige Kind. Ich hatte vor einigen Tagen die erste Geburtstagsfeier mit meinen “Neuen”. Ich erklärte den Kindern, dass wir unser Jubelkind nun mit schönen Worten und Wünschen verwöhnen würden und setzte mich zum Geburtstagskind auf den Teppich. Erst kam meine “Dusche”, doch dann wollte Oups zu mir auf den Schoß. Die Kinder staunten nicht schlecht, als er mir plötzlich etwas ins Ohr flüsterte… Es wurde ganz leise in der Klasse, denn die Kinder wollten unbedingt hören was er mir mitteilt – doch der kleine Kerl sprach wieder einmal “nur” mit seinem Herzen und ich berichtete den Kindern, dass ich dem Geburtstagskind etwas ausrichten soll. Ich reichte dem Kind also Oups´ Hand und sagte: ,,Oups freut sich, dass du mit deinem fröhlichen Lächeln jeden Tag die Sonne in unseren Herzen zum Strahlen bringst. Er ist sehr glücklich darüber, weil du hilfst, dass es bei uns auch so schön wird wie bei ihm auf seinem Herzplaneten.” Uiiiiii…. wie schöööön… da geht allen Kinder das Herz auf! 🙂 Und mir natürlich auch!

Rituale mit Oups bleiben für mich immer wieder spannend, denn sie verändern sich im Laufe der Zeit, wenn man die Kinder mitgestalten lässt. Und da ist jede Klasse, jede Gruppe völig unterschiedlich und es entstanden in der Vergangenheit schon Variationen und Erweiterungen von Ritualen, mit denen ich nie gerechnet hätte. So zum Beispiel vor drei Jahren, als ein Kind während der Komplimentedusche meinte: ,,Darf ich heute sagen, was Oups mir flüstert?” Ist das denn nicht einfach wunderbar?

Ein Jahr darauf landete Oupsinchen bei uns in der Klasse, weil sie ihren Freund Oups zu sehr vermisste, und feierte von da an klarer Weise auch mit. Auf dem nächsten Bild kann man sehen, dass auch sie ihre “ihre Worte” an das Geburtstagskind richten durfte.

Es wäre jetzt geschwindelt, wenn ich behaupten würde, dass all die schönen Worte den Blick und das Wühlen in unserer gefüllten Schatzkiste überflüssig machten, doch die Kinder genossen “ihre warme Dusche” jedesmal wirklich vom ersten bis zum letzten Kind. In der vierten Klasse, als den Kindern der nahende Abschied immer bewusster wurde, kamen noch stürmische Umarmungen hinzu – was im Schneidersitz oftmals gar nicht so einfach war! 😉

4 Kommentare

Kommentieren
  1. 1
    Birgit Viertlmayr

    Oups öffnet die Herzen der Kinder und Erwachsenen. Die Arbeit mit Oups und Oupsinchen bewegen und bewähren sich um die Kinder zu ihrer Persönlichkeit zu bringen.

  2. 3
    Stefanie Spindler

    Liebe Margret, danke dass du deine Ideen und Erfahrungen teilst. Ich finde diese Idee des Geburtstagfeierns gemeinsam mit Oups genial. Ich werde das auf jeden Fall auch so probieren. Eine Frage hab ich allerdings: Was ist die Geburtstagsrakete? Vielen Dank vorab für deine Antwort! LG Stefanie

    • 4
      Margret Stöckler

      Liebe Stefanie! Es freut mich, dass dir unser Ritual gefällt! 🙂
      Ich versuche mal, dir die Geburtstagsrakete zu erklären: Bei der Geburtstagsrakete sitzen wir alle im Kreis und zählen von 1 bis zum Alter des Kindes gemeinsam los. Bei 1 klopfen wir leise mit den Fingern auf die Oberschenkel und heben dann die Hände etwas hoch und landen wieder, bei 2 etwas lauter (die Hände anschließend schon etwas höher heben)und immer lauter auf dei Schenkel klopfen, bis dann bei 5 die Füße leise mittrippeln, bei sechs noch lauter, bis wir am Schluss richtig laut stampfen und fast schon brüllen – dies alles aber wie im Chor gemeinsam. Bei der letzten Zahl/ dem Alter des Kindes rufen wir dann “SIEBEEEEEEEN” und springen dabei mit gehobenen Armen in die Luft.
      Ich hoffe, du kannst dir das ungefähr vorstellen…. 😉
      Viel Spaß beim Ausprobieren!

Hinterlassen Sie einen Kommentar