Herzensbildungs – Schatzkiste


Hier werden Ideen und Projekte gesammelt und vorgestellt! Einfach die Schatzkiste öffnen, lesen und staunen…

Herzensprojekt der VS Leonding

“Oups und Oupsinchen begleiten uns bereits seit unserem ersten gemeinsamen Schultag. Da haben die beiden schon in der Klasse, auf meinem Schreibtisch, auf die kleinen SchulanfängerInnen gewartet.
Als wir dann in den ersten Tagen mit den Namenskärtchen arbeiteten, bekamen die beiden selbstverständlich auch ihre Namenskärtchen. Sie waren einfach von Beginn an Teil unserer Klassengemeinschaft.
Das Buch “Wer bist denn du?” war unsere erste Vorleselektüre in der Schule. “

 

Oups und Oupsinchen unterstützten Kinder, die gerade zu Beginn der Schulzeit traurige Gedanken hatten und zur Mama wollten. Dann durften die beiden natürlich auf dem Tisch der Kinder sitzen.

Sie wurden auch während freien Arbeitsphasen mit einbezogen. Außerdem durften immer zwei Kinder einen der beiden über das Wochenende mit nach Hause nehmen. Teilweise fragen die Kinder auch jetzt in der vierten Klasse danach, ob sie Oups oder Oupsinchen mitnehmen dürfen.

Bei unserem Projekt beschäftigten wir uns mit verschiedenen Aspekten von Glück: Das Selbstbild, verschiedene Formen von Glück (Vorfreude / Nachfreude, kleine Glücksmomente im Alltag), der Wahrnehmung von Freude im Körper, durch Entspannung zu Ruhe und Glück finden (Fantasiereisen), rosa / graue Brille (positive / negative Sichtweise von Situationen), …
Besonders das Thema “Freundschaft” war mir sehr wichtig – wann ist jemand ein Freund? Wozu brauche ich Freunde? Was schätze ich an meinen Freunden? In einer Stunde legten wir dazu ein leeres Blatt mit unseren Namen auf die Plätze und gingen dann in der Klasse herum. Jedes Kind schrieb auf das Blatt, was es an dem genannten Kind mochte, schätzte, … Die Kinderaugen strahlten, als sie ihre Blätter lasen.

Am Elternabend zu Schulbeginn ließ ich die Eltern “Stärkensonnen” für ihre Kinder basteln. In die Mitte der Sonne kam der Name des Kindes, in die Strahlen, wofür die Eltern es besonders lieb haben, was seine Stärken sind, was es besonders gut kann etc. Als ich die Sonnen am nächsten Tag den Kindern vorstellte, waren die Freude und der Stolz beinahe greifbar.

Die Sonnen hingen das ganze Schuljahr über an der Wand, und immer wieder gingen die Kinder hin, um zu lesen, was dort über sie stand. Am Schulschluss wurden diese Blätter die Deckblätter für unsere “Glücksmappen”, in denen wir unsere Glücksblätter das Schuljahr hindurch gesammelt hatten.”

Für diesen wunderbaren Einblick bedanken wir uns ganz herzlich bei der Volksschullehrerin Simone Weigl, MA

Herzerwärmendes Projekt aus Tirol

Wir sind eine 3. Klasse und haben heuer ein neues Klassenmitglied bekommen – es ist OUPS. Als wir OUPS am Schulbeginn das erste Mal auf der Schatzkiste sitzen sahen, waren wir soooo neugierig und konnten es kaum erwarten, mehr von ihm zu erfahren. Unsere Lehrerin strahlte mit der Sonne um die Wette, als sie uns OUPS vorstellte. Die mit so viel Liebe von gezeichneten Bilder von OUPS haben uns sofort gefallen. Somit haben wir OUPS rasch in unser Herz geschlossen.

Von nun an ist OUPS immer dabei und unterstützt uns auch mit viel LIEBE bei unserem Projekt der “gewaltfreien Kommunikation”. Dank bzw. mit OUPS gelingt es uns immer besser, auch bei einem Streit die richtigen Worte zu finden – das ist ja klar, denn OUPS kommt ja vom Planeten der Herzen. Unserer Lehrerin liebt FRIEDEN und das nicht nur in unserer Klasse.
Wir haben ein großes Ziel, die Schule jeden Tag mit einem Lächeln auf den Lippen zu verlassen und dank OUPS gelingt uns das noch besser.

Wir wollten euch unbedingt einmal DANKE sagen, dafür dass es OUPS gibt und ihr uns so tolle Materialien zur Verfügung stellt, die unsere Klasse noch viel OUPSiger machen.

Nun möchten wir euch kurz von unseren “Herzensbotschaften”im ALTENWOHNHEIM erzählen. Was gibt es schöneres, als ältere Menschen lächeln zu sehen? Ein Lachen, das von tiefstem Herzen heraus kommt und mit purem Glück erfüllt ist. Sooft es uns möglich ist, besuchen wir die liebevollen Menschen im Altenwohnheim. Manchmal singen wir auch mit ihnen gemeinsam oder laden sie zu einer Feier bei uns in der Schule ein. Heuer haben wir eine besondere MISSION. Wir haben uns das Thema OSTERN ausgewählt und möchten die Menschen mit einem selbstgemachten Osterhasen aus Holz glücklich machen.

Liebe Pädagogin, liebe Kinder!

Es ist wunderschön, dass ihr gemeinsam mit Oups Liebe hinaustragt in die Welt! Für die Menschen im Altenwohnheim ist es sicher wunderschön, von euch besucht zu werden! Und – ist es nicht auch herzerwärmed, anderen Menschen eine Freude zu machen?

Danke, dass ihr mithelft, die Welt liebenswerter zu machen und viele schöne Stunden noch mit eurem Oups!

Liebe Grüße vom Oups-Team 🙂

In der Volksschule St. Marein ist das Glück gelandet…

Gemeinsam mit ihren Erstklässlern führte Frau Ingrid Schöttel ein wunderbares Herzprojekt zum Thema “Glück” durch.

Wir danken für den tollen Bericht und die Fotos! 🙂

Ausgehend vom Körper und den Gefühlen wurde mit den Kindern über das Thema gesprochen: „Was macht mich glücklich? Wie fühle ich mich, wenn ich glücklich bin? Was ist ein positives, was ein negatives Gefühl? Wie kann ich dies mit dem Körper ausdrücken? Wie kann ich andere glücklich machen? Die Aussagen der Schüler wurden gesammelt und jedes Kind konnte sein Herz mit Text und Zeichnung gestalten… Die kleinen weißen Herzen wurden dann auf ein großes rotes Herz geklebt. Zur Aussage, dass man Glück auch teilen kann, haben wir auf kleine Herzen in verschiedenen Farben den Text „Schön, dass es dich gibt“ geschrieben, ein Zuckerl dazugeklebt und diese Herzchen in allen Klassen unserer Schule verteilt. Es war eine sehr gelungene Aktion, denn alle Schüler, Lehrerinnen und der Schulwart haben sich darüber sehr gefreut. Die vierte Klasse mit ihrer Klassenlehrerin Frau Daniela Stoxreiter hat uns am nächsten Tag mit ganz persönlich gestalteten Sonnen und dem Lied“ You are my sunshine“ überrascht.

Auch die zweite Klasse kam mit Frau Dir. Sylvia Gölly mit liebevoll gebastelten Kleeblättern und die Schüler und Schülerinnen verschenkten sie an die Kinder der ersten Klasse. Weitere selbstgebastelte Kleeblätter mit dem Satz „Ich habe dich lieb/gern.“ verschenkten die Kinder der zweiten Klasse an ihre Eltern. Die Kinder der dritten Klasse mit ihrer Klassenlehrerin Frau Christine Pichler gestalteten ein Plakat, das sie uns schenkten. Weiters haben sie nette Berichte verfasst und in einer Mappe gesammelt.So ist das Glück zu uns zurückgekehrt und die Freude der Erstklassler war sehr groß. Gemeinsam haben wir das Lied“ Es ist schön, dass es dich gibt“ gesungen. Das Glücksprojekt wurde dann mit der „Oups“ Handpuppe fortgeführt. Wir hörten Oups Geschichten, betrachteten Oups Bilder und malten in der Zeichenstunde einen ganz persönlichen OUPS…

Jeden Tag darf die Handpuppe bei einem anderen Kind am Tisch sitzen… Da gegenseitige Wertschätzung und Achtsamkeit für ein harmonisches Miteinander sehr wichtig sind, machen wir regelmäßig Übungen mit einem Klangspiel, das sie mit positiven und aufmunternden Worten an andere weiterreichen. Weiters wurde eine Fantasiereise zu einem Ort, der sie besonders glücklich macht oder machte mit anschließendem Gespräch und einer Zeichnung durchgeführt. Die Zeichnungen wurden zu einem „Glücksbuch“ zusammengebunden.

Da das Thema „Keimen und Säen“ im Sachunterricht gerade aktuell war, säten wir auf Watte ein Herz mit Kressesamen und beobachteten täglich den Fortschritt unseres Kresseherzchens. Als die Kresse hoch genug war, gab es eine köstliche Jause!Als weitere Aktion wurde noch ein Herzbäumchen aus Schafwolle in einem speziellen Workshop mit einigen Eltern hergestellt. Jedes Kind konnte sich sein eigenes Herzbäumchen aus bunter Wolle filzen.

 

Danke für diesen wunderbaren Einblick! Da möchte man gerne wieder Schulkind sein!!! 🙂

Immer wieder erreichen uns e-mails mit berührenden Zeilen über den besonderen Oups-Zauber der sich in der Klasse breitgemacht hat, manchmal auch Berichte über große Herzensprojekte. Wir bedanken uns dafür sehr herzlich! Wir lieben diese Post und lassen uns gerne inspirieren zu neuen Ideen und starten umso schwungvoller in die kommenden Projekte! 🙂 Hier kannst du dich noch genauer informieren.

Erzählt uns doch bitte von euren Oups-Aktivitäten, euren Oups-Ritualen, berichtet uns wie euch unsere Arbeits- und Begleithefte und die Herzenslieder gefallen… Wir freuen uns über Ideen, Anregungen und jede Form des feedbacks!!!

Bitte nehmt euch Zeit und sendet eure Zeilen – egal ob kurz oder lang – an meine Adresse: m.stoeckler@werteart.com.

Ich hoffe es flattert so einiges an Post in meinen “Briefkasten” und ich freue mich auf ein Wiedersehen auf facebook!

Es gibt noch keine Kommentare

Kommentieren