Gemeinsam Herzensbrücken bauen


In diesem Blogbeitrag möchte ich euch unser neues Kartenset  “Herzensbrücken bauen” vorstellen.

Es entstand vor einigen Monaten während der Zeit des Distance learning. Ich war ich auf der Suche nach Ideen, wie wir den Kindern nach der langen Zeit des „Isoliertseins” wieder zurück in die Gemeinschaft helfen könnten. Wie können wir den Kindern Mut machen, wieder aufeinander zuzugehen? Wie können wir nach dieser für viele Kinder schwierigen Phase unsere Gemeinschaft wieder pflegen und uns über unsere Gefühle austauschen?

Aus diesen Überlegungen heraus entstand das Konzept für das neue Oups-Kartenset „Herzensbrücken bauen”, das bei den Kindern in Schulen, wie auch im Kreise der Familie viel Positives bewirken kann.

Es besteht aus einer hochwertigen Klappbox aus Karton mit 52 Karten (5 Kategorien) die Groß und Klein ermutigen ihre Gefühle auszudrücken und „Brücken” zueinander zu bauen.

Dabei gibt es 5 verschiedene liebevoll gestaltete Kategorien:

Die roten Karten:  „Herzensbrücken bauen” 

Oups hilft dir dabei, neue Freundschaften zu knüpfen. Wenn du eine rote Karte ziehst, kannst du Herzensbrücken bauen und mit offenem Herzen auf jemanden zugehen.

Die lila Karten; „Lob und Komplimente” 

Wem möchtest du heute ein Kompliment machen? Wen hast du schon lange nicht mehr gelobt?

Die blauen Karten: ,,Gefühle zeigen”

Hör in dich hinein. Lausche der Antwort, dann öffne dein Herz und teile das Gefühl mit jemandem. Du wirst sehen, du bist mit deinen Gefühlen nicht alleine.

Die gelben Karten: ,,Gemeinschaft”

Macht euch Gedanken, was wir tun könnten damit wir gemeinsam eine Welt erschaffen, in der sich alle wohl fühlen!

Die grünen Karten: ,,Freundschaft”

Zieh eine Karte und denke dabei an einen Menschen, den du besonders gern hast. Vielleicht ziehst du sie für deine Schwester, Bruder, Mama, Papa, eine Freundin oder einen Freund …

Klicke auf die Beispielbilder, um sie in voller Größe zu sehen:

Schon beim ersten Einsatz durfte ich erleben, wie die Kinder mit leuchtenden Augen Komplimente verteilten. Eines meiner schüchternen Mädchen schaffte es, mit ihrer gezogenen Karte eine neue Freundschaft zu knüpfen. Freudestrahlend kam sie in der Pause auf mich zu und meinte ganz aufgeregt: „Sie hat ja gesagt!“

Die Karten können auf viele verschiedene Arten eingesetzt werden. Da sind den eigenen Ideen keine Grenzen gesetzt. Meine Vierties freuen sich schon auf die nächste Runde und ich bin gespannt, wie viele Herzensbrücken wir noch bauen werden. Ich bin mir sicher, es werden noch einige sein.
Ich wünsche euch viel Freude und viele strahlende Gesichter beim Ausprobieren!

Alles Liebe
Margret Stöckler

Es gibt noch keine Kommentare

Kommentieren